Neue Spielbank in Rostock

Nicht alles Neu gehts in Online.

Rostock bekommt eine neue Spielbank – die einzige in Mecklenburg-Vorpommern, in der auch das große Spiel mit Roulette, Black Jack und Poker angeboten wird. Das berichtet die Schweriner Volkszeitung. „Schöner, größer und vor allem besser erreichbar“ soll der neue Standort werden, wird Thomas Fritz, Geschäftsführer der Spielbanken MV, zitiert. Entstehen wird die neue Spielbank am östlichen Einfallstor zur Hansestadt (Ecke Verbindungsweg/Petridamm).

Hier gibt es „optimale Bedingungen“ für eine Spielbank, so Fritz. „Eine absolute Toplage für uns. Das sind die Dimensionen, die wir uns immer vorgestellt haben, um Rostock gerecht zu werden.“ Die Autobahn sei vom neuen Standort nur zwei Kilometer entfernt. Hier gebe es zudem ausreichend Parkplätze und die Nähe zur Innenstadt sei gegeben. Die im August 2020 eröffnete Spielbank am Kabutzenhof in der Innenstadt sei zu beengt. Während dort nur rund 400 Quadratmeter Spielfläche zur Verfügung stehen würden, gebe es am neuen Standort mehr als 1.200 Quadratmeter.

„Der Kabutzenhof war von Anfang an immer nur eine Übergangslösung“, sagt Fritz. Am neuen Standort werde es eine größere Bar, einen wesentlich größeren Spielbereich mit mehr Angeboten sowie auch einen Eventbereich mit einer Bühne geben. „Hier planen wir Kulturveranstaltungen, vor allem Livemusik und Comedy-Auftritte.“

Zirka vier Millionen Euro wollen die Spielbanken MV in die neue Spielbank investieren. Mit der Neueröffnung wird gleichzeitig die bestehende Spielbank in Rostock geschlossen. Geschäftsführer Fritz setzt auf eine Eröffnung im Januar 2023. Aufgestockt werden soll mit dem Umzug auch das Personal: von bisher 35 auf bis zu 80 Mitarbeiter.

Kommentar verfassen